Warum Löschen und nicht einfach shreddern?


Wichtige Gründe für das sichere Löschen ... warum, wann, wie, womit ...

Gesetzliche Löschvorschriften

Für öffentliche und nicht öffentliche Stellen. Nach § 20 BDSG sind perso-
nenbezogene Daten, die automatisiert verarbeitet oder in nichtautomati-
sierten Dateien gespeichert sind, dann zu löschen, wenn die Speicherung
unzulässig ist oder Ihre Kenntnis für die verantwortliche Stelle zur Erfül-
lung der in ihrer Zuständigkeit liegenden Aufgaben nicht mehr erforderlich
ist. Das maßgebliches Kriterium ist die Reproduzierbarkeit.

Schutz von Informationen

Personen und Unternehmen müssen Ihre eigenen Schutzbedürfnisse
beachten. Personenbezogene, firmeninterne und private Daten müssen
vor dem Zugriff durch Unbefugte geschützt werden. Vor dem Verbreiten
von vertraulichen und intimen Daten aus Zufallsfunden oder der gezielten
Suche auf vermeintlich gelöschten oder defekten Datenträgern, müssen
sich alle - Firmen und private User - schützen.

 

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Wann löschen?

Bei der Weitergabe von Datenträgern wegen Verkauf, Reparatur, Aus-
sonderung, Rückgabe (z.Bsp. an Leasingfirma), Reklamation oder neuer
Nutzung können sensitive Daten in die Hände von Unbefugten (auch Da-
tenretter) gelangen. Ein wesentlicher Faktor ist der Anspruch auf Scha-
denersatz von Geschädigten bei Bekanntwerden personenbezogener
Daten. Unternehmen erleiden einen Imageverlust bei Veröfftentlichung
sensibler Kundendaten von nicht ordnungsgemäß gelöschten oder ver-
meintlich defekten Datenträgern. 

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Wie löschen?

Bei der Wahl des Löschverfahrens ist die Sensibilität der zu löschenden
Daten, das Risiko ihrer Wiederherstellung durch Unbefugte, die zu erwar-
tende Stärke von Angreifern bzw. der von ihnen betriebene Aufwand zur
Datenrekonstruktion zu berücksichtigen. Die Nachweispflicht für die Da-
tenlöschung verlangt eine auditfähige Lösung. 

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Womit löschen?

Festplatten-Shredder zerkleinern mechanisch in 400 - 1.500 mm² kleine
Partikel, auf denen die Daten erhalten bleiben. Aus 2 mm² großen Parti-
keln ist das Auslesen mit einem Magnetkraftmikroskop möglich.
Die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gefor-
derte Fragmentgröße von höchstens 300 mm² wird von Festplattenshred-
dern nicht erreicht.
(... mehr Info´s siehe Lexikon)

Die Entscheidung: Löschen mit dem BSI-zugelassenen Degausser DEG-15T

oder den BSI-zugelassenen Blancco-Löschwerkzeugen!

Wir bieten 2 Technologien des sicheren, nicht umkehrbaren Löschens an

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • 

Der DEG-15T

Beim Löschen mit unserem vom BSI empfohlenen Degausser DEG-15T
werden schutzbedürftige Daten auf Festplatten (auch defekte!), z.B.
Firmendaten oder Daten, die dem Datenschutz gemäß BDSG unterliegen,
nachweislich vernichtet bzw. unwiederbringlich gelöscht. Die Festplatten
sind nicht weiterverwendbar! In einem Prüfbericht des BSI im Rahmen der
Prüfung des Degaussers DEG-15T, wurde mit einem Magnetkraftmikroskop
die irreversible Vernichtung der Daten sichtbar nachgewiesen. Im Prüfbe-
richt 3/08 vom 16.12.2008 stellt das BSI fest:
"... Das Löschgerät Blancco DEG-15T kann deshalb zum Löschen von
magnetischen Datenträgern im Rahmen des materiellen Geheimschutzes,
aber auch zum Löschen von Datenträgern mit sonstigen vertraulichen Daten
eingesetzt werden." 

Blancco-Client, die Löschsoftware von Blancco
Blancco's Client Datenlöschsoftware wurde und wird aufgrund von Kun-
denanforderungen auf Basis ihrer zu löschenden Geräte und der Arbeits-
abläufe entwickelt. Blancco bietet damit eine schnelle, effiziente und
100%-ig sichere Methode zur vollständigen Datenlöschung.
Blanccos Datenlöschsoftware löscht alle vorhandenen Daten einschließ-
lich Daten der Sicherheitsstufen Vertraulich, Geheim und Streng Geheim.
Die Blancco Datenlöschsoftware 5.1.1 BSI Version erhielt die „Zulassung"
vom BSI und ist von der Prüfstelle IT-Sicherheit der TÜV Informationstech-
nik GmbH geprüft. Dazu erfüllt und übertrifft sie die Anforderungen aller
anerkannten internationalen Standards und wurde von der Nato zum
Geheimhaltungsgrad "nato-secret" zugelassen.

Sie erhalten für jede Datenlöschung ein revisionssicheres Löschprotokoll
in Datei- oder Schriftform! (siehe Lexikon)

Und nach dem Löschen? Komplettpaket mit Entsorgung!

Wir entsorgen für Sie kostenfrei Ihre gelöschten Datenträger und
führen sie in den Rohstoffkreislauf zurück.